Archiv | Suppen RSS feed for this section

Pastinaken-Kürbispüree mit Rosmarin und Granatapfelkernen

22 Nov

Diesen Herbst bin ich wohl irgendwie im Kürbiswahn, weswegen ihr nun auch durch dieses Rezept müsst… ;).

Dieses Püree ist extrem lecker und wärmend und lässt einen die Kälte draußen ganz schnell vergessen.

 

SDC17098

 

Zutaten für 2 Portionen:

– 1 mittelgroßer Hokkaido

– 1 Möhre

– 4 Pastinaken

– 1 Schalotte

– 3 EL Sojagranulat

– 1 EL Gemüsebrühe

– 600 ml Wasser

– Pfeffer, Salz

– 1 Msp. Hackfleischgewürz, Paprikapulver scharf

– einige Stiele Rosmarin und Thymian (frisch)

– Oregano (frisch)

– Granatapfelkerne zum Garnieren

 

Zubereitung:

1. Die Schalotte schälen, fein hacken und in der Gemüsebrühe und etwas Wasser anschwitzen.

2. Die Möhre und die Pastinaken putzen, würfeln und hinzufügen und kurz mit anbraten.

3. Das Ganze nun mit dem restlichen Wasser ablöschen und auf kleiner Flamme köcheln lassen.

4. In der Zwischenzeit kann der Hokkaido geviertelt und entkernt  und dann in grobe Stücke genschnitten werden.

5. Diese werden zu dem übrigen Gemüse hinzugefügt und so lange gekocht , bis die Möhrenstücke schön weich sind.

6. Nun den Topf vom Herd nehmen und das Ganze mit einem Kartoffelstampfer zerkleinern.

7. Sojagranulat, Pfeffer, Salz, Hackfleischgewürz, Paprikapulver und die Kräuter hinzufügen.

8. Um den Geschmack zu intensivieren sollte das Püree nun am besten 1/2 bis 1 Stunde ziehen und dann nochmals aufgekocht werden.

9. Ein ganz besonderes Aroma bekommt es, wenn frische Granatapfelkerne dazu gereicht werden.

SDC17102

SDC17109

SDC17129

 

Möhren-Kürbis-Suppe (vegan)

8 Okt

Dem Salat folgt eine Kürbissuppe mit Möhren…

SDC16609

Zutaten für ca. 3 Teller Suppe:

– 1 Schalotte

-1 Knoblauchzehe

– 5 Möhren

– 1 kleiner Hokkaido Kürbis

-1 EL Gemüsebrühepulver

-700 ml Wasser

-1 EL Sojajoghurt natur

-1 Hand voll frische Petersilie

-Pfeffer, Salz

-Paprikapulver scharf

– einige Kürbiskerne und Chilifäden zum Dekorieren

Zubereitung:

1.Schalotte und Knoblauch schälen, fein würfeln und in der Gemüsebrühe und etwas Wasser anschwitzen.

2.Das Ganze etwas vor sich hin köcheln lassen.

3.In der Zwischenzeit die Möhren in Scheiben schneiden. Den Kürbis vierteln, schälen, die Kerne entfernen und grob würfeln.

4. Möhren und Kürbis mit in den Topf geben, mit dem restlichen Wasser aufgießen und bei geschlossenem Deckel ca. 30 min. vor sich hin köcheln lassen.

5. Wenn Kürbis und Möhre weich sind den Topf vom Herd nehmen und alles mit einem Kartoffelstampfer zerkleinern. Wer mag kann auch einen Pürierstab verwenden, ich mag es allerdings lieber etwas „stückig“.

6. Joghurt unterrühren und die Suppe mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver würzen.

7. Die Petersilie fein hacken und untermischen.

8. Wer möchte kann seine Suppe nun noch mit Kürbiskernen und Chilifäden verfeinern. 🙂

SDC16612

SDC16597

Klassische Gemüsesuppe (vegan)

1 Mai

Ihr Lieben,

die letzten Wochen war ich hier so gut wie gar nicht gar nicht unterwegs. Irgendwie fehlte mir die Kreativität, bzw. auch die Lust am Kochen.

Ein bisschen was habe ich heute dennoch für euch. 🙂

Ich beginne mal mit einer ganz stinknormalen Gemüsesuppe, welche mir vor einiger Zeit als bestes Erkältungsfutter diente.

gemüsesuppe1

Zutaten für ca. 3 Teller:

– 1/2 rote Zwiebel

– 1 kleines Stückchen Ingwer

– 3 EL Suppennudeln

– 3 mittelgroße Möhren

– 1 kleine Stange Lauch

– Sellerie (so viel ihr mögt)

– 600 ml Wasser

– Pfeffer, Salz

– Liebstöckel, frische Petersilie

Zubereitung:

1. Ingwer und Zwiebel schälen und fein hacken. Dann ohne alles ganz kurz anschmoren und mit dem  Wasser ablöschen.

2. Möhren, Sellerie und Lauch putzen und in mundgerechte Stücke schneiden.

3. Gemüse mit in den Topf geben und ca. 20 min. köcheln lassen.

4. Petersilie grob hacken und hinzugeben.

5. Nudeln ebenfalls hinzufügen.

6. Das Ganze nun noch gut mit Pfeffer, Salz und Liebstöckel würzen und nochmals ca. 10 min. köcheln lassen.

gemüsesuppe2

gemüsesuppe3

Champignoncremesuppe mit Rucola und Knoblauch-Croutons (vegan)

24 Mrz

Am Wochenende gab es bei mir unter anderem eine Champignoncremesuppe, die ich euch nicht vorenthalten möchte…. 🙂

champignoncreme1

Zutaten für 2 Portionen:

– 400 g weiße Champignons

– 2 Hand voll Rucola

– 1/2 rote Zwiebel

– 1 Knoblauchzehe

– ca. 500 ml Gemüsebrühe

– Saft 1/2 Limette

– 2 TL Senf

– 2 EL Hefeflocken

– 2 EL Sojajoghurt natur

– 1/4 TL Johannisbrotkernmehl

für die Croutons:

– 1 1/2 Scheiben Vollkorntoast

– 1 Knoblauchzehe

– Chiliflocken

– frischen Rosmarin und Oregano

Zubereitung:

1. Champignons putzen, Zwiebel und Knoblauch schälen.

2. Champignons vierteln, Zwiebel und Knoblauch fein hacken und alles kurz in Limettensaft andünsten.

3. Mit der Gemüsebrühe ablöschen und ca. 15 min. köcheln lassen.

4. Rucola grob hacken und hinzugeben.

5. Senf, Joghurt, und Hefeflocken unterrühren und das Ganze mit wenig Johannisbrotkernmehl andicken.

6. Die Suppe nun von der Platte nehmen und mit einem Pürierstab pürieren.

7. Mit Salz, Pfeffer und Chiliflocken abschmecken.

8. Für die Croutons das Brot würfeln, Knoblauch schälen und ebenfalls in Würfel schneiden.

9. Brot und Knoblauch zusammen mit Chiliflocken, Oregano und Rosamarin in einer Pfanne unter Rühren anrösten.

10. Suppe mit Croutons servieren. 🙂

champignoncreme2

champignoncreme3

Gurken-Erdbeercremesuppe (vegan)

11 Mrz

Gestern gab es seit langem mal wieder Suppe bei mir…

Mir war nach einer frühlingshaft frischen Mischung und ich denke, dass man die Suppe im Sommer auch ganz einfach kalt als eine Art Smoothie trinken kann… 🙂

Hier kommt ein sehr einfaches und sehr schnelles Rezept:

erdbeersuppe1

Zutaten für 1 Teller:

– 1 Salatgurke (am besten mittelgroß)

– 300 g frische Erdbeeren

– 1/2 Zwiebel

– 2 EL Limettensaft

– 1 EL Sojajoghurt natur

– 1 Msp. Chiliflocken

– schwarzer Pfeffer aus der Mühle

– 2 TL gehacktes Basilikum

– 2-3 Stiele Thymian

Zubereitung:

1. Gurke schälen und raspeln, Erdbeeren putzen, vierteln und gemeinsam mit der Gurke möglichst fein pürieren.

2. Zwiebel fein würfeln. Zitronensaft und Chiliflocken in einen kleinen Topf geben und die Zwiebelwürfel darin ca. 2-3 min. anschwitzen.

3. Gurken-Erdbeermus hinzugeben und aufkochen lassen, das Ganze ca. 10 min. auf kleiner Flamme köcheln lassen.

4. Basilikum, Thymian und Joghurt hinzufügen und die Suppe zum Schluss mit schwarzem Pfeffer abschmecken.

erdbeersuppe2 (2)

erdbeersuppe3

Broccoli-Joghurtsuppe mit fruchtig-nussigem Topping (vegan)

19 Nov

Nachdem ich gestern ziemlich durchgefroren nach Hause kam, musste eine heiße Suppe her. Da ich keine Lust auf eine meiner Standardsuppen hatte und ich sowieso etwas experimentierfreudig war, ist diese hier dabei heraus gekommen:

Zutaten für 2 Teller:

– ca. 300 g Broccoli (TK)

– 600 ml Wasser

– 2 EL Sojajoghurt Natur

– 2 EL Granatapfelkerne

– 1 kleine Hand voll getrocknete Tomaten (ich verwende nur die, die mit Salz gewürzt sind, also ohne Öl)

– ein paar Walnusskerne

– Pfeffer, Salz, Chilipulver

Zubereitung:

1. Broccoli in 600 ml Wasser aufkochen und dann ca. 20 min. vor sich hin köcheln lassen, bis er schön weich ist.

2. Nun den Broccoli mit einem Kartoffelstampfer zerkleinern. Ihr könnt natürlich auch einen Pürierstab benutzen, wenn ihr eine Suppe ohne Stückchen haben wollt. Da ich es aber lieber etwas „bissfest“ habe, benutze ich dafür den Kartoffelstampfer.

3. Nun die getrockneten Tomaten in kleine Stückchen zerschneiden, ein paar in Streifen schneiden (zur Deko).

4. Joghurt und getrocknete Tomatenstückchen mit der Broccolisuppe verrühren, das Ganze nun mit Pfeffer, Salz und etwas Chilipulver würzen.

5. Die Suppe nun in schönen Schalen anrichten, mit einem Topping aus je einem EL Granatapfelkernen, ein paar Streifen getrockneten Tomaten und ein bisschen zerbröselter Walnuss.

Dazu gab es bei mir frisches Graubrot. 🙂

MuMa's Kitchen

fabulöse vegane Küche

Veganes Nom

Ratzemiez auf kulinarischer Mission

pepper&salt

Essen ist ein Bedürfnis, genießen eine Kunst. (Francois de la Rochefoulcauld)

The Vegetarian Diaries

Essen ist ein Bedürfnis, genießen eine Kunst. (Francois de la Rochefoulcauld)

Achtung, Pflanzenfresser!

Vegan für Anfänger