Tag Archives: radieschen

Gefüllte Chicoree-Schiffchen mit Frühlingsquark

11 Feb

Man sagt, nachts kämen die besten Ideen.

Bei mir trifft das definitiv zu – beim Kochen, wie auch beim Schreiben…

Heute gab es deswegen gefüllte Chicoree-Schiffchen aus dem Ofen. 🙂

 

radieschenchico1

 

Zutaten für 6 Stück:

– ca. 12 Blätter Chicoree

– 500 g Sojajoghurt Natur

– 1 Stange Lauchzwiebel

– 10-12 Radieschen

– 1 Hand voll frische Petersilie

– einige Halme Schnittlauch

– Pfeffer, Salz, Paprikapulver rosenscharf

– 1 TL Limettensaft

 

Zubereitung:

1. Den Joghurt über Nacht abtropfen lassen.

(Am besten geht das, wenn ihr ein engmaschiges Sieb mit Kaffeefiltern auslegt und den Joghurt dort hinein gebt. Nun müsst ihr noch eine Schüssel darunter stellen, und ab damit in den Kühlschrank. Der Joghurt bekommt durch das Ablaufen der Flüssigkeit eine quarkartige Konsistenz.)

2. Lauchzwiebel und Radieschen fein hacken und unter den Jogurt mischen, Limettensaft hinzufügen.

3. Das Ganze gut verrühren und mit Pfeffer, Salz und Paprikapulver rosenscharf abschmecken.

4. Petersilie und Schnittlauch hacken und ebenfalls untermischen.

5. Die Chicoreeblätter vorsichtig voneinander lösen und jeweils zwei ineinander legen (so wird das Ganze stabiler).

6. In jedes Schiffchen kommen nun ca. 4-5 TL des Frühlingsquarks.

7. Die Schiffchen vorsichtig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech setzen und bei 160°C Ober/-Unterhitze ca. 25 min. backen, bis der Chicoree an den Rändern leicht gebräunt ist.

radieschenchico2

radieschenchico3

„Hähnchen“salat mit Blaubeerdressing (vegan)

3 Feb

Hin und wieder habe ich Appetit auf etwas fleischiges, das muss ich ja ganz ehrlich zugeben. Aber warum Fleisch essen, wenn es so gute Alternativen gibt? 😉

Diese Alternative macht sich hier sehr gut in einem knackigen Salat mit fruchtigem Dressing:

blaubeerslalat1

Zutaten für 1 Portion:

– 50 g Sojaschnetzel (Trockengewicht)

– 1 Romana Salatherz

– 1/3 Salatgurke

– 3 EL Blaubeeren

– ca. 3 große Radieschen

für das Dressing:

– 3 TL Zitronensaft

– 1 kleine Hand voll Blaubeeren

– Pfeffer, Salz

– Paprikapulver rosenscharf, Chiliflocken

– 4 Stiele frischen Dill

– einen Schuss Wasser

Zubereitung:

1. Sojaschnetzel mit heißem Wasser übergießen, großzügig Pfeffer, Salz, Paprikapulver und Chiliflocken hinzufügen und das Ganze mindestens 2 Stunden abgedeckt ziehen lassen. Dann die Sojaschnetzel gut ausdrücken, in kleine Würfel schneiden und auf ein Backblech geben. Bei ca. 160°C Ober-/Unterhitze für ca. 15 min. im Backofen rösten.

2. In der Zwischenzeit Salat, Radieschen und Gurke waschen. Radieschen und Gurke in sehr dünne Scheiben schneiden, Salat klein zupfen. Alles gemeinsam mit den Blaubeeren in einer Schüssel mischen.

3. Für das Dressing die übrig gebliebenen Blaubeeren pürieren. Zitronensaft und einen Schuss Wasser hinzugeben und das Ganze gut durchmixen. Mit Pfeffer, Salz, und Chiliflocken abschmecken, Dill hacken und ebenfalls hinzufügen.

4. Die Sojaschnetzel aus dem Backofen nehmen und heiß unter den Salat mischen. Zum Schluss noch das Dressing darüber geben – Fertig. 🙂

Dazu passt Vollkornbrot sehr gut…

blaubeersalat2

Sommersalat mit Naturtofu und Wassermelone (vegan)

8 Jun

Das Wetter ist zu warm zum Kochen, deswegen gibt es Salat….

 

 

Zutaten für 1 Portion:

– ein paar Blätter grünen Salat (z.B. Romana)

– 1/2 Stange Lauchzwiebel

– 50 g Naturtofu

– 3 große Radieschen

– 1/4 Salatgurke

– 1 Stück Wassermelone

– 1 EL Pinienkerne

– 1 Weizenwrap

– 2 EL Sojajoghurt

– Pfeffer, Salz

– frische Kräuter (Thymian, Oregano, Basilikum)

 

Zubereitung:

1. Den grünen Salat waschen und klein zupfen. Die Gurke schälen und würfeln, den Tofu ebenfalls würfeln.

2. Die Lauchzwiebel in Ringe schneiden, die Melone und die Radieschen in Stückchen. Alles in einer Schüssel vermischen.

3. Joghurt mit Pfeffer und Salz würzen und über den Salat geben, Kräuter klein zupfen und ebenfalls hinzugeben.

4. Das Ganze nun gut miteinander vermengen.

5. Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett anrösten, den Wrap ebenfalls von beiden Seiten rösten

6. Die Pinienkerne nun noch über den Salat streuen und diesen gemeinsam mit dem Wrap servieren.

 

Wildreissalat mit Gartenkräutern und Orange (vegan)

3 Apr

Frei nach dem Motto „Ich ess‘ Blumen“ gab es heute bei mir diesen frühlingsbunten Wildreissalat. 🙂

 

 

Zutaten für 1 Portion:

– 45 g Wildreis

– 2 Hand voll Feldsalat

– 1/2 Orange

– 1 großer Champignon

– ca. 4 Radieschen

– 1/4 Chilischote rot

– Pfeffer, Salz

– 1 Hand voll frische Petersilie

– ein paar Stängel Thymian

– ein paar Gänseblümchen

– 1 Hand voll Vergissmeinnicht Blüten

 

Zubereitung:

1. Reis nach Packungsanweisung kochen, abgießen und abkühlen lassen.

2. Champignon in dünne Scheiben, Chili in Ringe schneiden und in einer Pfanne ohne Fett kurz andünsten.

3. Feldsalat waschen und auseinander zupfen. Radieschen in Scheiben schneiden. Orange schälen und würfeln.

4. Alles mit dem abgekühlten Reis vermischen und mit etwas Salz und Pfeffer würzen.

5. Nun die Petersilie fein hacken und die Thymianblätter vom Stängel zupfen und untermischen.

6. Blüten ebenfalls dazugeben (ein paar zur Dekoration aufheben).

7. Der Salat sollte nun einige Stunden im Kühlschrank gut durchziehen. Danach ist er servierfertig. 🙂

 

MuMa's Kitchen

fabulöse vegane Küche

Veganes Nom

Ratzemiez auf kulinarischer Mission

pepper&salt

Essen ist ein Bedürfnis, genießen eine Kunst. (Francois de la Rochefoulcauld)

The Vegetarian Diaries

Essen ist ein Bedürfnis, genießen eine Kunst. (Francois de la Rochefoulcauld)

Achtung, Pflanzenfresser!

Vegan für Anfänger