Tag Archives: zimt

Weihnachtskakao

11 Dez

Nach ewiger schreibfreier Zeit habe ich vor Weihnachten noch etwas für euch, womit ihr euren Lieben vielleicht eine Freude machen könnt. 🙂

kakao11

 

Zutaten für 3 kleine Gläser:

– 200 g ungesüßtes Kakaopulver

– 1 Päckchen Bourbon Vanillezucker

– 4 TL Zimt

– 2 TL Kardamom

– 3 TL Anis

 

Zubereitung:

Das Ganze geht eigentlich recht schnell, wenn man nicht wie ich das Kakaopulver in der ganzen Küche verteilt. 😉

Einfach Kakao und Gewürze vermischen und in kleine Gläser füllen.

 Mit heißer Haselnussmilch schmeckt die Kakaomischun ganz wunderbar weihnachtlich. ❤

 

kakao31 kakao21

 

Herbstlicher Salat mit Currydressing (vegan)

8 Okt

Essenstechnisch starte ich mit einem Salat in den Herbst.

Mit einem herbstlichen Salat…

SDC16562

Zutaten für 1 Portion:

– 1/2 rote Zwiebel

– 2 Möhren

– 6 weiße Champignons

– 1 Pflaume

– 1 kleiner Apfel

– 1/2 Paprika orange

– 2-3 Hand voll Feldsalat

– 1/3 Salatgurke

für das Dressing:

– 3 EL Sojajoghurt natur

– 1 TL Senf

– 1/2 TL Currypulver

– 1 Prise Zimt

– 1 Prise Paprika scharf

– Pfeffer, Salz

SDC16518

Zubereitung:

1.Die Zwiebel schälen und würfeln. Ohne Fett auf kleiner Flamme leicht anschwitzen, dann zur Seite stellen.

2.Das Gemüse putzen. Champignons und Möhren in Scheiben schneiden, Paprika und Gurke würfeln.

3.Apfel und Pflaume entkernen/entsteinen und ebenfalls grob würfeln.

4. Alles gemeinsam mit dem Feldsalat vermischen, die Zwiebel mit unterheben.

5.Für das Dressing Joghurt mit Senf verrühren und die Gewürze hinzufügen.

6. Das Dressing nun mit dem Salat vermischen. 🙂

SDC16549

SDC16524

Feenkuchen mit Himbeerfüllung (vegan)

30 Sep

Der zweite Kuchen war ein Geschenk für eine sehr gute Freundin und der erste, bei dem ich mit Fondant gearbeitet habe.

Nachdem ich darüber schon ein paar „Horrorgeschichten“ gelesen hatte dachte ich, dass das Ganze mit einer verwüsteten Küche endet, aber es hat erstaunlich gut geklappt, für den Anfang. 😉

SDC16452

Zutaten für eine kleine Springform (20 cm):

für den Teig (ergibt 2 Böden):

– 480 g Mehl

– 240 g brauner Zucker

– 1 1/2 Pck. Backpulver

– 2 EL Kakao

– 1/4 TL gemahlene Vanille

– 1 Prise Salz

– 1 Msp. Zimt

– 85 ml Sonnenblumenöl

– 220 ml Mineralwasser

– 200 ml Orangensaft

– 1 EL Apfelessig

– 20 g Agavendicksaft

für die Füllung/Deko:

– 50 g rosa Fondant + etwas Puderzucker

– 3 EL Himbeermarmelade

– 5 EL Puderzucker + etwas Wasser

– Zuckerstreusel, Dekoherzen, etc. (vegane Deko findet ihr z.B. im Bioladen von der Marke „Biovegan“)

Zubereitung:

1.Zucker, Mehl, Backpulver, Salz, Kakao, Vanille und Zimt vermischen.

2.Die flüssigen Zutaten vorsichtig hinzufügen und alles zu einem glatten Teig verrühren.

3. Die Hälfte des Teiges in eine gefettete Springform geben und ihn bei 160°C Ober/-Unterhitze ca. 30 min. backen.

Den Boden kurz auskühlen lassen, dann vorsichtig aus der Form lösen und die zweite Hälfte des Teiges ebenso backen.

4.Wenn beide Böden fertig sind, wird auf dem einen die Himbeermarmelade verstrichen. Der zweite Boden wird darauf gesetzt.

5.Nun kommt der Fondant an die Reihe. Als erstes muss er mit etwas Puderzucker gut durchgeknetet werden. Dann legt ihr ihn zwischen zwei Lagen Frischhaltefolie und rollt ihn so platt aus, dass er den Kuchen bedecken kann.

Das Schwerste ist es nun, die Fondantdecke unfallfrei auf den Kuchen zu manövrieren – am besten macht ihr das schnell und ohne groß nachzudenken. 😀

6. Den Fondant müsst ihr nun vorsichtig (!) an den Kuchen drücken, so dass es ringsherum ordentlich aussieht.

7. Für die Deko habe ich aus Puderzucker und Wasser einen Zuckerguss hergestellt, ihn in einen Spritzbeutel gefüllt und Muster auf den Kuchen gemalt.

Darüber habe ich dann bunte Zuckerstreusel und Dekoherzen verteilt.

SDC16445

SDC16460

SDC16424

Kekse wie bei Pippi Langstrumpf (vegan)

22 Mrz

Bei diesen Keksen hier war ich gedanklich wohl ein bisschen bei Pippi Langstrumpf in Schweden…. 🙂

SDC14735

Zutaten für ca. 20 Stück:

– 120 g pflanzliche Margarine

– 70 g brauner Zucker

– das Mark einer Vanilleschote

– 170 g Mehl

– ca. 8 TL Preiselbeeren (aus dem Glas)

– ordentlich viel Zimt

Zubereitung:

1. Zucker und Margarine schaumig rühren, Vanillemark, 1 TL Zimt und das Mehl hinzufügen und alles zu einem Teig verkneten.

2. Den Teig ca. 30 min. im Kühlschrank ruhen lassen, danach auf einer mit etwas Mehl bestäubten Arbeitsfläche ausrollen.

3. Preiselbeeren darauf verstreichen und den Teig aufrollen.

Bei mir ist leider ziemlich viel von den Preiselbeeren an der Seite wieder herausgekommen, was dem Geschmack aber keinen Abbruch tut. 😉

4. Die Rolle nun in Scheiben schneiden und diese auf einem mit Backpapier ausgelegten Blech bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 20 min. backen.

5. Die noch heißen Kekse mit Zimt bestreuen.

SDC14734

Scharfe Ofenbirnen mit Schuss (vegan)

3 Feb

Bleiben wir in der Kategorie „Süß“. Vor ein paar Tagen hatte ich tierisch Appetit auf Apfelmus und seltsamerweise ist dann das hier daraus geworden (wohl unter anderem deswegen, weil ich gerade keine Äpfel zu Hause hatte.) 🙂

Aber seht selbst:

birne1

Zutaten für 1 Portion:

– 2 große Birnen

– 3 TL Rosinen

– 1 kleine Hand voll gehackte Walnüsse

– 1/2 TL Chiliflocken

– Zimt

– 2 EL Hefeflocken

– 1 TL Whiskey (z.B. Jim Beam)

Zubereitung:

1. Birnen vierteln und die Kerngehäuse entfernen. Die Birnen dann grob würfeln und auf einem Backblech verteilen.

2. Chiliflocken, Zimt, Rosinen, Walnüsse und Whiskey über den Birnen verteilen und etwas vermischen.

3. Hefeflocken darüber verstreuen und das Ganze dann im Ofen bei 180°C Ober-/Unterhitze ca. 20 min. backen.

birne2

Feuriger Blaubeermilchreis (vegan)

3 Feb

Während der internetlosen Zeit hatte ich natürlich trotzdem die Möglichkeit, neue Rezepte auszuprobieren und neue/alte Lieblingsprodukte zu entdecken. Diese werde ich euch alle heute auf einem Haufen präsentieren (man weiß ja nie, was sich so manche Telefongesellschaften noch so alles einfallen lassen…).

Als erstes habe ich für euch eine neue Milchreisvariation, die ich gerne hier teilen möchte.

milchreis1

Zutaten für 1 Portion:

– 45 g Milchreis

– 250 ml Haselnussmilch

– 1 Päckchen Zitronenschalenabrieb

– 3 EL Blaubeeren

– Zimt

– 1/2 TL Chiliflocken

– ungesalzene Cashewkerne

Zubereitung:

1. Milchreis nach Packungsanweisung in der Haselnussmilch kochen, währenddessen Zitronenschale und Chiliflocken hinzufügen.

2. Den fertigen Milchreis in eine Schale füllen und die Blaubeeren darauf verteilen.

3. Cashewkerne hacken und über dem Milchreis verteilen. Zum Schluss noch Zimt darüber streuen. 🙂

milchreis2

MuMa's Kitchen

fabulöse vegane Küche

Veganes Nom

Ratzemiez auf kulinarischer Mission

pepper&salt

Essen ist ein Bedürfnis, genießen eine Kunst. (Francois de la Rochefoulcauld)

The Vegetarian Diaries

Essen ist ein Bedürfnis, genießen eine Kunst. (Francois de la Rochefoulcauld)

Achtung, Pflanzenfresser!

Vegan für Anfänger